Das neue Hunderegister in Hamburg

Seit dem 1. April 2006 können Hundehalter in Hamburg ihre Hunde hier anmelden:
  • im Internet (10 €)
  • in jedem Kundenzentrum (20 €)
  • in zuständigen Verbraucherschutzamt (20 €)
  • bei einem anerkannten Sachverständigen (20 €).

  • Gibt es eine Übergangsfrist?
    Welche Angaben und Unterlagen sind notwendig?
    Ist eine Anmeldung durch einen Bevollmächtigten des Hundehalters möglich?

    Ermäßigung der Hundesteuer und Anmeldegebühren
  • Ermäßigung oder Erlass der Hundesteuer:
  • Hundehalter, die eine Ermäßigung oder einen Erlass der Hundesteuer wollen, müssen sich zusätzlich an die Hundesteuerstelle wenden.
  • Ermäßigung der Anmeldungsgebühren:
  • Hundehalter, die aus sozialen Gründen ganz oder teilweise gemäß Hundesteuergesetz, siehe § 11 Absätze 1 bis 3, von der Hundesteuer befreit sind, zahlen die Hälfte der Anmeldungsgebühren1).
    1) Die Anmeldegebühren stehen rot gefärbt oben hinter den jeweiligen Meldestellen.

    Internet
    Hundehalter registrieren ihren Hund am schnellsten und einfachsten über das Internet bei www.gateway.hamburg.de.
    [zur Übersicht]

    Kundenzentrum
    Die Kundenzentren der Freien und Hansestadt Hamburg sind die ehemaligen "Einwohnermeldämter":
  • Kundenzentrum Hamburg-Mitte
  • Kundenzentrum Hamburg-Billstedt
  • Kundenzentrum Hamburg-St. Pauli.
  • Die Postanschriften, Servicezeiten und Telefonnummern finden Sie hier.
    [zur Übersicht]

    Verbraucherschutzamt
    Wenn Sie als Hundehalter im Zusammenhang mit der Anmeldung eine ausführliche Beratung wünschen oder wenn Sie mit der Anmeldung noch innerhalb von 2006 einen Antrag auf Befreiung von der Anleinpflicht stellen wollen, dann sind Sie hier bei dem Verbraucherschutzamt richtig.
    Hundehalter von Rottweilern und Rottweilermischlingen müssen ihre Hunde beim Verbraucherschutzamt anmelden!
    [zur Übersicht]

    Anerkannte Sachverständige
    Wenn Sie als Hundehalter im Zusammenhang mit der Anmeldung Ihren Hund von der allgemeinen Anleinpflicht befreien lassen wollen und hierzu eine Gehorsamsprüfung ablegen wollen, dann sind Sie hier richtig: Anerkannte Sachverständige.
    [zur Übersicht]

    Übergangsfrist
  • Für Hundehalter, die ihren Hund vor oder seit dem 1. April 2006 besitzen:
  • Hunde müssen bis spätestens 31. Dezember 2006 beim Hunderegister anmeldet werden.
  • Für Hundehalter, die ihren Hund ab dem 2. April 2006 besitzen:
  • Hunde müssen sofort nach Kauf oder Besitzübernahme beim Hunderegister anmeldet werden.
  • Für Hundehalter, die einen Rottweiler besitzen:
  • Rottweiler müssen sofort nach Kauf oder Besitzübernahme beim Hunderegister anmeldet werden.
    [zur Übersicht]

    Notwendige Angaben und Unterlagen
    Hundehalter müssen bei der Anmeldung im Kundenzentrum, im Verbraucherschutzamt oder bei einem anerkannten Sachverständigen folgende Angaben machen und Unterlagen mitbringen:
  • Personalausweis oder Paß mit Meldebestätigung
  • Mikrochip-Nummer
  • Bescheinigung einer bestehenden Tierhaftpflichtversicherung
  • Rasse, Größe (Schulterhöhe), Geschlecht und Geburtsdatum Ihres Hundes
  • Geld für die Gebühren
  • [zur Übersicht]

    Anmeldung durch Bevollmächtigten
    Hundehalter können ihren Hund auch durch eine bevollmächtigte Person anmelden lassen. Die bevollmächtigte Person muss dann zusätzlich zu den oben genannten Angaben und Unterlagen eine entsprechende schriftliche Vollmacht des Hundehalters mitbringen. Die bevollmächtigte Person muss sich ausweisen können.
    [zur Übersicht]

    Fragen oder Anregungen werden gerne per Email entgegengenommen.
    [ Home | Zurück | © hkww ]